Fahrradurlaub ist für mich die Urlaubsart!

 Natürlich nehme ich mein Rad wenn irgend möglich in jeden Urlaub mit, um vor Ort nicht nur aufs Auto angewiesen zu sein. Mit dem Rad läßt sich die Gegend viel besser erkunden und "erfahren". Aber Radwandern ist nochmal etwas ganz besonderes. Ich finde, daß es kaum eine andere Möglichkeit (außer Wandern) gibt, in der man Land, Landschaft und Leute besser kennenlernen kann, als beim Radwandern. Zudem läßt sich auf so einer Tour vieles flexibel handhaben. Die Länge der nächsten Tagesetappe(n) kann man am abend vorher festlegen, man kann ganz spontan ein, zwei Tage Pause einlegen.... Schließlich heißt es "Der Weg ist das Ziel"!

Auf folgenden Strecken
habe ich schon Urlaub gemacht:

  • Steinen (LÖ) - Münster (Westf.), viel am Rhein entlang (5 Tage, 1985)
     
  • Steinen - St. Jean (Cevennen, Frankreich) - Lausanne; via Doubs, Rhone, Isère (3 Wochen, ca. 1450 km, 1989)
     
  • Inzlingen - Yverdon und zurück (rechts und links um Bieler und Nêuchateler See herum); (10 Tage, 1992)
     
  • Montpellier - Inzlingen via Camargue, Luberon, Ardèche, Ain, Doubs (20 Tage, ca 1250 km, 1994)
     
  • Tour de Jura: Inzlingen-Yverdon-Mouthe-Inzlingen (8 Tage, ca. 650 km, 1995)

Übernachtet habe ich auf den Touren in der Regel auf Campingplätzen,  gelegentlich auch in Jugendherbergen oder Pensionen. Die Tagesetappen waren zwischen 40 und 120 km lang.
 

Wenn ich mal wieder mehr Zeit habe, erstelle ich zu den verschiedenen Touren eigene Seiten mit Roadbook und Fotos.
Bei Fragen zum Radwandern oder zu bestimmten Gegenden in denen ich schon war, bin ich gerne bereit meine Erfahrungen weiterzugeben! E-mail Me!

 

Links zum Thema Urlaub mit dem Fahrrad

 

Velourlaub
Home
Velo
Fußball
Computer
Job
Ego
Kontakt
logovelo

letzte Änderung: 13.08.00
Version 3.1
©
Dirk Badura

Gästebuch

Disclaimer: Erklärungen zum Inhalt dieser Seiten (rechtliches usw.) finden sich im “Imwebbum” auf der Startseite!